50plus-juni14Noch kein Abo? Bestellen Sie ein 2-Jahresabo für CHF 60.00: Hier gehts zur Bestellung.

In der Ausgabe Juni / Juli 2014 finden Sie folgende Themen:

Lebe deinen Traum
Viele Menschen verbringen den grössten Teil ihres Lebens am Arbeitsplatz und träumen davon, etwas tun zu können, was ihnen mehr Spass macht. Aber woher den Mut nehmen? In unserem Gesellschaftsartikel stellen wir Ihnen einige davon vor, die den Sprung ins kalte Wasser gewagt haben.

Auf dem Schweizer Jakobsweg
Wandern Sie mit uns mit. Zuerst pilgern wir theoretisch auf den Spuren des heiligen Jakobus, damit Sie wissen, wie der Jakobsweg zustande gekommen ist. Aber dann gehts mit unseren Vorschlägen hinaus in die Natur. In zehn Etappen von Rorschach an den Thunersee und auf der geschichtsträchtigen Via Francigena.

Grüsse aus Einsiedeln
Für einmal kein Kunstwerk aus einem Museum als Bildbetrachtung, sondern eine Ansichtskarte aus der Vogelperspektive.

Do you speak English?
Falls nicht, dann ist es höchste Zeit für einen Sprachaufenthalt in London. Kurt Aeschbacher sagt es richtig; Reisen bildet, Sprachaufenthalte prägen. Und in einer Gruppe ist es besonders interessant. Kurt und Nic Thür haben eine sensationelle Sprachreise vorbereitet, die nichts zu wünschen übrig lässt.

Immer müde und schlaff?
Es könnte sein, dass es am Eisenmangel in Ihrem Körper liegt. Wobei verschiedene Symptome aufeinandertreffen müssen, damit ein Arzt einen echten Eisenmangel diagnostiziert. Sollte es so sein, sind Massnahmen angesagt. Denn Eisenmangel ist alles andere als eine Modekrankheit. Er ist ein echtes Problem, das aus der Welt geschafft werden muss.

Setzen Sie nie alles auf eine Karte
Für den Urlaub ist ein Mix von Maestro- und Kreditkarte angesagt. Unser Finanztipp von Bank Coop

Ja, die Zähne!
Der Sonntagabend mit ihrem «Tatort» ist Liesel heilig. Und genau jetzt jammert ihr der Jammerlappen Herbert wegen Zahnschmerzen die Hucke voll.

Wohin auch immer…
…die Reise geht, schliessen Sie eine weltweite Reiseversicherung ab. Die ist nicht teuer und im Notfall, der hoffentlich niemals eintritt, haben Sie zumindest keinen doppelten Schaden. Unser Versicherungstipp von Nationale Suisse.

Panoramasüchtig
Er ist der Wandersuperstar der Nation: Nik Hartmann. Beinahe könnte man sagen, der Vorwanderer, dem überall hin zwischen einer halben und einer Million Menschen folgen. Wenn auch nur zu Hause am Bildschirm, während Nik auf den Piz Bernina hoch krackselt. Mit Ausdauer und Leidenschaft. Und genau das ist es, was ihn so beliebt macht. Man fühlt, dass er mit Herz und Seele dabei ist.

Lammcurry von Jan Leimbach, dem 17-Gault-Millau-Punkte-Starkoch des Restaurants «Meridiano» in Bern.

Philippe Olivier Burger, CEO der Modehausgruppe PKZ Burger-Kehl, beantwortet unsere Fragen zum Thema Stil.

GPS für den Arm
Die neuste Uhrengeneration ist für die Berge gewappnet. Ausgerüstet mit GPS können Sie anschliessend zu Hause die Daten auswerten. Oder aber Sie verwenden die Uhr ganz einfach dazu, um auf sicheren Pfaden zu wandern.

Hopp Schwiiz!
Die Fussballweltmeisterschaft kommt und mit ihr die neuste Beamer-Generation. Und falls Sie nach der WM dann einen Microsoft-Word- oder Microsoft-Excel-Kurs machen wollen, kein Problem. Melden Sie sich einfach bei www.plus-akademie.ch an.

Gut ausgerüstet
Vom Trekkingrucksack, den Wanderschuhen bis zum automatischen Rasenmäher, den Sie vielleicht benötigen, weil Sie etwas länger unterwegs sind und der Rasen aber auch geschnitten werden muss, mit unseren Tipps liegen Sie richtig.

Ein Cabrio für den Sommer
Mit dem Renault Megane flott unterwegs.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts
Es war eine Zeit des Aufbruchs. Eine Epoche neuer Erfindungen und Entwicklungen. Eine Zeit der Sehnsüchte und des Glaubens an unendlichen Fortschritt; die Entwicklung von Aspirin, der Droge Ecstasy, die Vergabe des ersten Nobelpreises, der Untergang der «Titanic» und Werke von bedeutenden Künstlern dieser Zeit, die dem rasenden Treiben kritisch und warnend gegenüberstanden. Eine Ausstellung im Landesmuseum, die alle Facetten dieser Epoche aufzeigt.

Es grünt so grün
… auf der Walenstadt-Seebühne. In der einmaligen Atmosphäre wird in diesem Jahr «My Fair Lady» aufgeführt.

Die Vergangenheit lebt auf 60
Zur Ausstellung «Ritterturnier. Geschichte einer Festkultur» lässt sich das Museum für Allerheiligen etwas Besonderes einfallen; ein Ritterturnier.

Für zu Hause Bleibende
Es gibt diesen Sommer wieder jede Menge Anlässe in der Schweiz. Hier finden Sie unsere Tipps aus den Regionen, ob Outdoor und Indoor. Viel Spass bei jedem Wetter wünschen wir.

Von Garten zu Garten
Sarah Fasolin beschreibt in ihrem Gartenreiseführer 300 Gärten und Parks in der Schweiz. Ein Standardwerk für jeden Gartenfreak.

Apps, Tickets, Weine und 50 Franken
Das sind unsere Preise, die Sie gewinnen können, wenn Sie an einem unserer vier Wettbewerbe und Verlosungen teilnehmen. Wir wünschen Ihnen viel Glück.