Unser brauner Lappi-Labrador hat es erstaunlicherweise geschafft: er ist im Laufe seines Daseins in den Status der Cervelat Prominenz aufgestiegen. Immerhin hat er sich, im Unterschied zur Konkurrenz, diese Bezeichnung in zweifacher Hinsicht verdient.

Wohl ist Bombay wie die übrige, Cüpli schwingende Lokalprominenz ausgesprochen kamerageil und posiert stets adrett vor jeder Linse. Im Unterschied zur omnipräsenten roten Teppich-Horde, die mit bleckendem Gebiss in die Kameras lächelt, überzeugt er eher mit seinem blasierten Gesichtsausdruck.  Wenn andernorts hängende Lefzgen und Lampiohren direkt zum Schönheitschirurgen führen, ist dies sein Markenzeichen.

Daneben verdient er aber das Prädikat „Cervelat“ hauptsächlich in anderer Hinsicht: er ist ein ausgesprochener Liebhaber dieser dicken, kurzen Wurst. Aber leider ist er nicht nur Wurstliebhaber. Man könnte ihn auch als Staubsauger auf vier Beinen bezeichnen. Bombay frisst grundsätzlich alles, was irgendwo, von irgend jemandem via Boden entsorgt wird. Und Sie glauben nicht, was da alles in den Büschen städtischer Parkanlagen, in Trams und Bussen aber auch in Restaurants rum liegt.

Dies ist nur der Anfang der Geschichte...   Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel zu lesen:
Club Login
Noch kein Login? Kein Problem! Registrieren Sie sich einmalig und profitieren Sie von vielen weiteren Club-Vorteilen.