Nicht viel ist persönlicher, kaum etwas wichtiger und nur wenige Dinge enthalten mehr Informationen: Unser Blut ist ein ganz besonderer Saft – lebensnotwendig und auch ein wenig geheimnisvoll.

VON SUSANNE STETTLER

Fünf bis sechs Liter. Etwa vier Petflaschen oder acht Weinflaschen voll. So viel Blut findet sich im Körper eines erwachsenen Menschen. Das sind rund fünf bis sechs Kilo pralles Leben.

Seine Aufgaben sind nicht nur vielfältig, sondern lebenswichtig. So transportiert das Blut Sauerstoff von der Lunge zu den Organen und nimmt auf dem Rückweg das Stoffwechselprodukt Kohlendioxid wieder zurück zur Lunge, welche es ausatmet. Dem Blut kommt also gleichzeitig eine Versorger- und eine Entsorgerrolle zu. Die Blutgefässe bilden sozusagen ein riesiges Strassennetz durch den Körper, durch die das Blut als eine Art Transporter rauscht, in dem neben Sauerstoff auch Nährstoffe, Mineralsalze, Vitamine, Hormone oder Abfallstoffe geladen sind, und der diese in den verschiedenen Körperregionen beziehungsweise Zellen ablädt. Das Blut versorgt also den ganzen Körper – die Gesamtheit der Organe – mit allem, was er benötigt.

Darüber hinaus schützt das Blut den Körper gleich auf mehrfache Weise. Im Rahmen der Infektabwehr stellt es Abwehrzellen und Antikörper bereit, die Erreger, körperfremde Eiweisse oder kranke Zellen bekämpfen. Das Blutgerinnungssystem dichtet verletzte Gefässe ab und verhindert so das Verbluten und auch das Eindringen von Keimen. Und schliesslich sind die Blutbahnen eine Art Heizschlangen, welche den Körper über das Blut als Heizmittel mit Wärme versorgen.

Weiterer Inhalt nur für eingeloggte Besucher...   Loggen Sie sich ein um alles zu sehen:
Club Login
Noch kein Login? Kein Problem! Registrieren Sie sich einmalig und profitieren Sie von vielen weiteren Club-Vorteilen.