Was passiert, wenn ein Pilot, ein Consultant, ein Bootsbauer und eine Juristin zusammentreffen? Sie gründen eine Gelateria. Was wie ein Witz tönt, entspricht der vollkommenen Wahrheit.

VON BENEDIKT LACHENMEIER

Denn manchmal braucht es verschiedene Geschichten, um eine Idee dingfest zu machen. «Wäre nur einer von uns gewesen, hätte es die Gelateria di Berna nie gegeben», ist Hansmartin Amrein überzeugt. Zusammen mit seinem Bruder David träumte der Berner schon lange «vom eigenen Ding». Einmal wollten die beiden ein medizinisches Gerät konstruieren, dann überlegten sie sich,
eine Social Media Plattform zu gründen. «Nie kam eine Idee zum Schluss.» Bis Hansmartins Lebenspartnerin den perfekten Einfall lieferte. Bevor sie Juristin wurde, arbeitete Susanna Moor als Skilehrerin in Verona. Dort lernte sie drei Gelatieri kennen. «Sie sagte zu uns: ‹Macht doch eine Gelateria. Meine Freunde würden sicher helfen.› Susanna ist auf den Willen, etwas in die Tat umzusetzen, aufgesprungen.» Die Idee passte, aber die Puzzleteile waren noch nicht alle am richtigen Ort.

Weiterer Inhalt nur für eingeloggte Besucher...   Loggen Sie sich ein um alles zu sehen:
Club Login
Noch kein Login? Kein Problem! Registrieren Sie sich einmalig und profitieren Sie von vielen weiteren Club-Vorteilen.